E-Mail an Thomas Jung:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

06.05.2012 Sonntag Bezirksmeisterschaften 2012

Wie auch im vergangenen Jahr war auch dieses Jahr der Bezirk St. Wendel Gastgeber für die Bezirksmeisterschaften der Bezirke St. Wendel und Neunkirchen. An Palmsonntag machten sich sechs Teilnehmer mit Eltern und Betreuern auf den Weg nach Oberkirchen im Nordsaarland. Unsere Schwimmer konnten sich mit denen aus anderen Ortsgruppen des Bezirks St. Wendel messen und weitere Wettkampferfahrung sammeln.
An diesem Sonntag starteten über 50 Schwimmer in 4 Altersklassen aus beiden Bezirken, angefangen von den 9-jährigen bis hin zu den 18-jährigen Startern. Von unserer Ortsgruppe waren jeweils die ersten beiden Schwimmer jeder Altersklasse qualifiziert, sechs Schwimmer sind letztendlich zum Wettkampf angetreten. Unsere Teilnehmer hatten fleißig trainiert und konnten ihre Leistung von den Ortsgruppenmeisterschaften nochmals bestätigen.
Unsere jüngsten Teilnehmer in der AK 10, Lena Lenz, Anna-Lena Schikofski und Lukas Neu, mussten zusätzlich eine neue Disziplin trainieren, das Flossenschwimmen, was sie jedoch gekonnt meisterten. Lena lag letztendlich nach Punkten knapp vor Anna-Lena. Lukas hatte als einziger männlicher Starter dieser Altersklasse unseres Bezirks ebenfalls eine gute Leistung gezeigt und steigende sich zunehmend von einem Durchgang zum nächsten.
Bei den unter 12-Jährigen wurde Franziska Wille als einzige Starterin Bezirksmeisterin, die sich auch ohne Konkurrenz zu einem guten Wettkampf motivieren konnte. Bei den Jungs lieferten sich Cedric Gerlach und Robin Lambert ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die beiden ersten Plätze, das schließlich Cedric für sich entscheiden konnte. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr noch mehr Ortsgruppen unseres Bezirks teilnehmen, denn Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft. Somit ist im nächsten Jahr auf einen noch spannenderen Wettkampf zu hoffen.
Abschließend noch einen besonderen Dank an unsere beiden Betreuer Stefan und Jana sowie die mitgereisten Eltern, die die Schwimmer den ganzen Nachmittag hervorragend betreuten und anfeuerten.

Von: Thomas Jung

zurück zur News-Übersicht